Rompedia
Advertisement

Achaea war eine römische Provinz.

Die Region wurde 164 v. Chr. durch die Römer erobert und gehörte zunächst zur Provinz Macedonia. Unter Augustus wurde am Achaea in der Senatssitzung vom 13.Januar 27 v. Chr. als eigenständige senatorische Provinz eingerichtet. Es umfasste die Halbinsel Peloponnes in Griechenland. Das Gebiet der neuen Kolonie umfasste praktisch das gesamte griechische Kernland mit einem Großteil der Inseln.

Verwaltet wurde die Provinz von einem Statthalter, der seinen Sitz in der Colonia Laus Corinthus hatte, der nach der Zerstörung Korinths an der gleichen Stelle gegründeten römischen Kolonie.

Quelle

  • Wikipedia
Advertisement