Rompedia
Advertisement

Eine Statur, des Romulus und Remus, wie sie von der Wölfin gesäugt werden

Remus war der Zwillingsbruder von Romulus und wurde wie er, der Sage nach, von seiner Mutter, der Rea Silvia, auf dem Tiber ausgesetzt und von einer Wölfin gefunden und gesäugt. Später kümmerte sich auch Faustulus, ein Hirte, um die Zwillinge und zog sie groß.

Jahre später stürtzten sie ihren Onkel Amulius vom Thron und halfen so ihrem Großvater Numitor wieder auf den rechtmäßigen Thron. Zum Dank gestattete Numitor den Zwillingen an dem Ort, wo sie an Land gespült worden waren eine Stadt zu gründen. Doch sie stritten sich, wer Bauherr und somit Stadtherr werden soll. Am Ende siegte Romulus und baute die Stadt, doch während er baute, sprang Remus aus Spott über die noch niedrigen Stadtmauern. Romulus erschlug ihn daraufhin aufgebracht der Sage nach am 21. April 753 v. Chr..

Quelle

Advertisement